Zahnfarbene Füllungen

Bei der Versorgung kariöser Zähne wird in unserer Praxis prinzipiell auf quecksilberhaltige Füllungen (Amalgam) verzichtet. Wir verwenden zahnfarbene Kunststoff-Keramik-Gemische (sog. Komposits) oder Keramik. Kleinere oder mittlere Defekte werden nach der Zahnpräparation in der gleichen Sitzung gefüllt und fertig gestellt.
Bei grossvolumigen Defekten muss durch den Zahntechniker ein "Ersatzteil" (Inlay- bzw Onlay-Technik) hergestellt werden. Dieses wird mit dem Zahn mittels Klebetechnik verbunden. Diese Technik ermöglicht äusserst substandzschonendes Arbeiten, mit hervorragendem ästhetischen Ergebnis.